Den Benützern steht ein Präsenzbestand von rund 25.000 Bänden zur Verfügung, in dem schwäbische und bayerische Landesgeschichte sowie die Geschichte benachbarter Länder und Regionen thematische Schwerpunkte bilden.

Die Dokumentation zur Zeitgeschichte umfasst Jahresberichte weiterführender Schulen (ab 1808/09) sowie Amts- und Mitteilungsblätter von Gemeinden und nachgeordneten Behörden. Eine 1976 angelegte Sammlung von Schriften der Parteien, Vereine und Verbände sowie aus dem kirchlichen und privatwirtschaftlichen Bereich (darunter zahlreiche Jubiläumsfestschriften) in Schwaben reicht bis in das Jahr 2000.