Das Staatsarchiv Augsburg ist als Fachbehörde für alle Fragen des Archivwesens das für den bayerischen Regierungsbezirk Schwaben zuständige Staatsarchiv. Als historischer Sprengel sind ihm diejenigen Territorien und Institutionen des Schwäbischen Reichskreises und Vorderösterreichs zugewiesen, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts an Bayern gefallen sind.

Das Staatsarchiv umfasst derzeit (Stand: 31.12.2006) rund 2,9 Millionen Archivalieneinheiten mit einem Gesamtumfang von knapp 20.900 lfm, darunter etwa 88.400 Urkunden, 131.000 Amtsbücher und rund 16.400 lfm Akten. Die modernen Bestände werden durch Abgaben von Behörden, Gerichten und sonstigen öffentlichen Stellen des Freistaates Bayern im Zuständigkeitsbereich laufend ergänzt.

Die Benützung richtet sich nach der Benützungsordnung für die staatlichen Archive Bayerns vom 16.1.1990 (GVBl S. 6), in der auch die Benützungsgebühren geregelt sind.