StAAM, Kloster Waldsassen Urkunden 439: Frichze von Raedbicz und sein Sohn Marchart von Raedbicz erhalten von Abt Johannes und dem Konvent zu Waldsassen deren Wiesen und Äcker unter dem Stein zu Swartzenswal [abg. bei Neuhaus Opf.] und die dortige Fischweide verliehen und verzichten dafür auf des Klosters Fischweide am Gestade zu Pottenrewt [abg. bei Rötz, BA Waldmünchen]


13. Dezember 1363
Doppelseiten-Ansicht aktivierenlinks <-> rechts korrigieren
diese Seite herunterladen ganzes Werk herunterladen
erste Seite5 Seiten zurückvorherige Seite
Lade Bild... Sollte hier kein Bild erscheinen, wenden Sie sich bitte an: mailto:poststelle@gda.bayern.de
Doppelseiten-Ansicht aktivierenlinks <-> rechts korrigieren
diese Seite herunterladen ganzes Werk herunterladen
erste Seite5 Seiten zurückvorherige Seite