StAAM, Kloster Waldsassen Urkunden 30: Bischof Konrad [IV.] von Regensburg beurkundet, dass Herzog Leopold von Österreich aus Erbarmen mit der Armut der Brüder in Waldsassen diesen erlaubte, die Zehnten, deren er um das Kloster Waldsassen nicht wenige von der Regensburger Kirche zu Lehen hatte, zurückzukaufen und zu lösen. Der Herzog verzichtet auf sie zu Gunsten des Bischofs unter der Bedingung, dass dieser sie dem Konvent überträgt, und der Bischof führt es mit Einwilligung seines Chores aus.


16. April 1224
Doppelseiten-Ansicht aktivierenlinks <-> rechts korrigieren
diese Seite herunterladen ganzes Werk herunterladen
erste Seite5 Seiten zurückvorherige Seite
Lade Bild... Sollte hier kein Bild erscheinen, wenden Sie sich bitte an: mailto:poststelle@gda.bayern.de
Doppelseiten-Ansicht aktivierenlinks <-> rechts korrigieren
diese Seite herunterladen ganzes Werk herunterladen
erste Seite5 Seiten zurückvorherige Seite