StAAM, Kloster Waldsassen Urkunden 19: Bischof Konrad von Regensburg bestätigt, dass Heinrich von Randeck [Markt Essing, Lkr. Kelheim] sein Gut in Strengeliten und einen Wald Rorgenlah durch die Hand seines Salmannes Wernher von Abensberg dem Abt Erkenbert und dem Kloster Waldsassen geschenkt hat.


2. August 1209
Doppelseiten-Ansicht aktivierenlinks <-> rechts korrigieren
diese Seite herunterladen ganzes Werk herunterladen
erste Seite5 Seiten zurückvorherige Seite
Lade Bild... Sollte hier kein Bild erscheinen, wenden Sie sich bitte an: mailto:poststelle@gda.bayern.de
Doppelseiten-Ansicht aktivierenlinks <-> rechts korrigieren
diese Seite herunterladen ganzes Werk herunterladen
erste Seite5 Seiten zurückvorherige Seite