StAAM, Kloster Waldsassen Urkunden 426: Clara, Witwe des Weikers Schreibers zu Tachaw [Tachau in Böhmen], gibt auf Anweisung ihres Sohnes Abt Niclas zu Waldsassen zu ihrem Seelenheil dem Kloster eine Geldsumme zu Leibgeding auf die Dörfer Mering [Mähring, BA Tirschenreuth], Roetenpach [Rödenbach, BA Tirschenreuth] und Gruen [BA Tirschenreuth], die ersten beiden Dörfer auf den Leib ihres Sohnes, das Dorf Gruen auf ihren und ihres Sohnes Lebzeiten. Bei Halsgericht in den drei Dörfern gehört das Gut ihr, der Leib nach Tirschenreuth.


9. Mai 1362
Doppelseiten-Ansicht aktivierenlinks <-> rechts korrigieren
diese Seite herunterladen ganzes Werk herunterladen
erste Seite5 Seiten zurückvorherige Seite
Lade Bild... Sollte hier kein Bild erscheinen, wenden Sie sich bitte an: mailto:poststelle@gda.bayern.de
Doppelseiten-Ansicht aktivierenlinks <-> rechts korrigieren
diese Seite herunterladen ganzes Werk herunterladen
erste Seite5 Seiten zurückvorherige Seite