- GESCHLOSSEN - Staatliche Archive bis zum 19.4.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen

Auskünfte per Telefon, E-Mail und Post sind weiterhin möglich

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus (SARS CoV-2) sind als Vorsichtsmaßnahme die staatlichen Archive in der Zeit vom 16.3. - 19.4.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen.

TROTZ DER SCHLIEßUNG DER GEBÄUDE FÜR DEN PUBLIKUMSVERKEHR STEHEN IHNEN DIE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER DER JEWEILIGEN ARCHIVE FÜR AUSKÜNFTE WEITERHIN TELEFONISCH, PER E-MAIL ODER POSTALISCH ZUR VERFÜGUNG.

Betroffen von der Schließung sind auch die derzeit laufenden Ausstellungen in den Staatsarchiven Amberg ("Die Geschichte der Post in der Oberpfalz im 19. und 20. Jahrhundert") und Augsburg ("Die "Erbpolizei" im Dritten Reich - Staatliche Gesundheitsämter in Schwaben").