Impfgegner in Bayern zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Eine kleine Ausstellung des Fachbereichs Archiv- und Bibliothekswesen der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern vom 17. Januar – 7. Februar 2023 im Bayerischen Hauptstaatsarchiv, bearbeitet von Kevin Beesk.

Ausstellungsplakat

Ausstellungsplakat (Karin Hagendorn, Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns).

Am 17.1.2023 um 10 Uhr wird die kleine Lehrausstellung "Impfgegner in Bayern zu Beginn des 20. Jahrhunderts" vor den Vitrinen im ersten Obergeschoss des Bayerischen Hauptstaatsarchivs eröffnet. Die Ausstellung wurde von Kevin Beesk im Rahmen des derzeit laufenden Vorbereitungsdienstes 2021/2024 für den Einstieg in der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Bildung und Wissenschaft, fachlicher Schwerpunkt Archivwesen an der Hochschule für den öffentlichen Dienst  in Bayern erarbeitet.

Impfskepsis und Impfgegnerschaft sind keine Phänomene der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Diskussionen um Impfstoffe oder eine allgemeine Impfpflicht. Vorbehalte und Widerstände gegen Impfungen gab es seit dem Ende des 19. Jahrhunderts. Spürbaren Zulauf erlebte die impfgegnerische Bewegung im Deutschen Reich insbesondere seit der Einführung einer allgemeinen Impfpflicht gegen die Pocken 1874.

Die kleine Ausstellung, die vom 17.1.2023 bis zum 7.2.2023 zu sehen ist, nimmt die impfgegnerische Bewegung, ihre Tätigkeit in Bayern und Hauptakteure zu Beginn  des 20 Jahrhunderts in den Blick. Die knapp 30 Exponate stammen hauptsächlich aus den Beständen der Staatlichen Archive Bayerns. Die Bayerische Staatsbibliothek und das Deutsche Medizinhistorische Museum in Ingolstadt haben Digitalisate zur Verfügung gestellt.

Ausstellungsbegleitend ist ein Faltblatt erhältlich, das auf dieser Seite unter 'Zugehörige' Dateien und unter https://www.gda.bayern.de/publikationen/lehrausstellungen-der-bayerischen-archivschule/ zum Download bereitgestellt wird.

Digitalisiertes Archivgut zur Ausstellung:
Singatur MK 16653: Dr. Heinrich Molenaar, Personalakt

Eingestellt am 17.01.2023