Leitlinien zur bundeseinheitlichen Archivierung von Geobasisdaten

Rückblick auf die Tagung der gemeinsamen Arbeitsgruppe der Vermessungs- und Archivverwaltungen des Bundes und der Länder.

Landschaft Pixabay

Amtliche Geobasisdaten beschreiben die Erdoberfläche und ihre Bebauung maßgeblich und dienen als Grundlage für zahlreiche Fachanwendungen. Sie sind von enormer und bleibender Bedeutung für die Verwaltung selbst, für die Wissenschaft und Forschung, aber auch die individuellen Interessen vieler Bürger*innen. Für die Langzeitarchivierung und dauerhafte Lesbarhaltung dieser Daten wurden in den vergangenen drei Jahren neue Leitlinien von einer gemeinsamen Arbeitsgruppe der Vermessungs- und Archivverwaltungen des Bundes und der Länder erarbeitet.

Diese Leitlinien zur bundesweit einheitlichen Archivierung von Geobasisdaten wurden am 7./8.12.2022 im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung vorgestellt und dabei Anforderungen und Bedarfe der Wissenschaft im Kontext einer nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) diskutiert.
Die Vorträge stießen auf großes Interesse in der Wissenschaft, der Verwaltung sowie bei den Bibliotheken und Archiven und zeigten Möglichkeiten und Desiderate der Langzeitarchivierung und Wiedernutzbarmachung von Geobasisdaten auf.

Die Präsentationen zu den Vorträgen sind auf dieser Seite unter Zugehörige Dateien zum Download veröffentlicht.

Veröffentlicht am 13.01.2023