700 Jahre Verpfändung der Stadt und des Landes Eger

Das Staatliche Gebietsarchiv in Pilsen - Staatliches Bezirksarchiv Eger und die Stadt Cheb/Eger veranstalten unter anderem zusammen mit der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns vom 4.-5. Oktober 2022 eine Internationale Tagung.

Plakat zur parallelen Ausstellung in Cheb/Eger

Plakat zur parallelen Ausstellung in Cheb/Eger

Flyer zur Tagung in Cheb/Eger

Flyer zur Tagung in Cheb/Eger

Neben dem Státní okresní archiv Cheb (Staatliches Gebietsarchiv in Pilsen - Staatliches Bezirksarchiv Eger) wird die Tagung unter anderem auch vom Historischen Institut der Tschechischen Akademie der Wissenschaften veranstaltet. Veranstaltungsort ist die Papírna/Papiermühle, Svatopluka Čecha 589, 352 02 Cheb.

Anmeldung unter Angabe von Name, Vorname, Adresse, Telefon, Mail-Adresse. Teilnahme für 4.10. und 5.10 jeweils gesondert vermerken bei folgender Mailadresse:  soka-chsoaplzen.cz

Eine pdf des Programms mit elektronischen Anmeldeformular ist hier abrufbar.

 

Programm

Dienstag 4. Oktober 2022  

12:00 - 12:30      Präsentation der Teilnehmer

13:00     Grußworte:  Mgr. Antonín Jalovec - 1. Bürgermeister der Stadt Eger - PhDr. Karel Řeháček - Direktor des Staatlichen Gebietsarchivs in Pilsen

 

Block A

- 13.15 Uhr:  Mgr. Karel Halla, Staatliches Bezirksarchiv Eger: Die Stadt Eger und ihre Verwaltung am Anfang des 14. Jahrhunderts

- 13.45 Uhr: PhDr. František Kubů, Museum in Prachatitz - Die Staufische Ministerialität und die Verpfändung des Egerlandes an die Böhmische Krone

- 14.15 Uhr: PhDr. Roman Zaoral, Karlsuniversität Prag: Die Bestrebungen der Przemysliden um Anbindung des Egerlandes im Lichte der Münzikonographie

- 14.45 Uhr: Diskussion zu den einzelnen Vorträgen

PAUSE

 

Block B

- 15.45 Uhr: Prof. PhDr. Lenka Bobková, CSc., Karlsuniversität Prag: Zwischenzeit. Beziehungen zwischen den Königen Ludwig IV. und Johann von Böhmen in den Jahren 1314 - 1322

- 16.15 Uhr: Dr. Susanne Wolf, Bayerisches Hauptstaatsarchiv München: Was war nach der Schlacht bei Mühldorf? - Die im älteren Reichsregister des Bayerischen Hauptstaatsarchivs dokumentierten Entschädigungsverhandlungen König Ludwigs IV. mit seinem Verbündeten König Johann von Böhmen

- 16.45 Uhr: Prof. PhDr. Marie Bláhová, CSc., Karlsuniversität Prag: Die Schlacht bei Mühldorf in der Chronistentradition

- 17.15 Uhr: Diskussion zu den einzelnen Vorträgen

18:15 Uhr: ABENDESSEN

20.00 Uhr: Abendvortrag in der Kirche Mariä Verkündigung des Franziskanerklosters in Eger:  Ing. Jiří Bláha, PhD. - Mgr. Michal Panáček -

Petr Růžička:  Der mittelalterliche Dachstuhl über dem Presbyterium der Kirche Mariä Verkündigung in Eger und die Details der handwerklichen Bauform

 

Mittwoch 5. Oktober 2022

Block C

- 9.00 Uhr: Mgr. Zdeněk Žalud, PhD., Hussitenmuseum in Tábor: Johann von Luxemburg und der Adel im Egerland und Umgebung

- 9.30 Uhr: Mgr. Jan Boukal, PhD., Institut für Geschichte der Karlsuniversität und Archiv der Karlsuniversität Prag: Der böhmische Adel im

Konflikt zwischen der Stadt Eger und den Vögten von Plauen in den Jahren 1452 - 1454

- 10.00 Uhr: Doz. JUDr. V. Knoll, PhD., Westböhmische Universität Pilsen: Albrecht Notthaft - ein Bildner der Familiendomäne im Schatten von Eger und den Luxemburgern

PAUSE

 

Block D

- 11.00 Uhr: Prof. Dr. Peter Fleischmann, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: Die Beziehungen zwischen Nürnberg und Eger im Spätmittelalter

- 11.30 Uhr: Doz. Dr. Tomáš Klír, PhD., Karlsuniversität Prag: Bildung des Egerer Stadtstaates und dessen Einfluss auf die Bauernschaft

- 12.00 Uhr: Daniel Baumgartner, M.A., Geschichtszentrum und Museum Mühldorf am Inn: Die Spuren der Schlacht im Landkreis Mühldorf

12.30 Uhr: Abschlussdiskussion

MITTAGESSEN

14.00 Uhr: Nachmittagsprogramm in Eger 5.10.2022 (nur für die Interessierten): Besichtigung und Führung der historischen Egerer Dachstühle

- Stadtführung (Pfalz + Stadt) - Archivbesuch und Besichtigung der Ausstellung zum 700-jährigen Jubiläum der Verpfändung der Stadt und des Landes Eger

 

Die Tagung wird in deutscher bzw. tschechischer Sprache simultan gedolmetscht.