Vom Nationalpark zum Bienenvolksbegehren. 50 Jahre Umweltministerium in Bayern.

Eine Ausstellung des Bayerischen Hauptstaatsarchivs vom 21. März bis 20. Mai 2022.

Ausstellungsplakat (Karin Hagendorn, Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns)

Ausstellungsplakat (Karin Hagendorn, Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns)

Bild 2: Zuständigkeiten des neuen bayerischen Umweltministeriums, Bayerisches Gesetz und Verordnungsblatt vom 28.2.1971, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Amtsbibliothek GeZ 5.1/6-1971. Foto: Bayerisches Hauptstaatsarchiv.

Bild 2: Zuständigkeiten des neuen bayerischen Umweltministeriums, Bayerisches Gesetz und Verordnungsblatt vom 28.2.1971, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Amtsbibliothek GeZ 5.1/6-1971. Foto: Bayerisches Hauptstaatsarchiv.

Bild 3: Zuständigkeiten des neuen bayerischen Umweltministeriums, Bayerisches Gesetz und Verordnungsblatt vom 28.2.1971, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Amtsbibliothek GeZ 5.1/6-1971. Foto: Bayerisches Hauptstaatsarchiv.

Bild 3: Zuständigkeiten des neuen bayerischen Umweltministeriums, Bayerisches Gesetz und Verordnungsblatt vom 28.2.1971, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Amtsbibliothek GeZ 5.1/6-1971. Foto: Bayerisches Hauptstaatsarchiv.

Bild 4: Bayerns erster Umweltminister, Max Streibl, auf der UN-Umweltkonferenz in Stockholm, 1972, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Nachlass Max Streibl 2166. Foto: Pressestelle Staatskanzlei / Bayerisches Hauptstaatsarchiv.

Bild 4: Bayerns erster Umweltminister, Max Streibl, auf der UN-Umweltkonferenz in Stockholm, 1972, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Nachlass Max Streibl 2166. Foto: Pressestelle Staatskanzlei / Bayerisches Hauptstaatsarchiv.

Bild 5: Anstecknadel „Umweltschutz Bayern“, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Nachlass Alfred Dick 28. Foto: Bayerisches Hauptstaatsarchiv.

Bild 5: Anstecknadel „Umweltschutz Bayern“, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Nachlass Alfred Dick 28. Foto: Bayerisches Hauptstaatsarchiv.

Bild 6: Jubiläumsheft 25 Jahre Umweltministerium, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Nachlass Alfred Dick 28. Foto: Bayerisches Hauptstaatsarchiv.

Bild 6: Jubiläumsheft 25 Jahre Umweltministerium, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Nachlass Alfred Dick 28. Foto: Bayerisches Hauptstaatsarchiv.

Die Vielfalt der im Bayerischen Hauptstaatsarchiv verwahrten Überlieferung zum Umweltbereich zeigt die kleine Ausstellung „Vom Nationalpark zum Bienenvolksbegehren. 50 Jahre Umweltministerium in Bayern“, die bis 20. Mai 2022 im Bayerischen Hauptstaatsarchiv zu sehen ist.

Als erstes Ressort seiner Art in Deutschland wurde das bayerische Umweltministerium im Europäischen Naturschutzjahr 1970 durch Beschluss des Bayerischen Landtags errichtet. Seither entwickelt sich das Politikfeld Umweltschutz zu einer politisch-gesellschaftlichen Daueraufgabe mit dem Ziel, in ganz Bayern möglichst gleichwertige und gute Lebensbedingungen zu schaffen. Dazu gehört eine lebenswerte und gesunde Umwelt.

Eckpunkte in der Geschichte des Umweltministeriums waren frühe umweltpolitische Initiativen und Aufklärungsmaßnahmen, gesetzgeberische Initiativen wie die Aufnahme des Umweltschutzes als Staatsziel in die Bayerische Verfassung und der Umweltpakt Bayern im Jahr 1995. Hinzu kamen Herausforderungen wie Umweltskandale, die Proteste gegen die Wiederaufarbeitungsanlage in Wackersdorf, Bürgerinitiativen und Volksbegehren. Sie belegen zugleich die Entstehung einer neuen politischen Kultur des Widerstands und der direkten Demokratie.

Ausstellungsort:
Schönfeldstraße 5, 80539 München, 1. Obergeschoß

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 8:30 bis 18 Uhr
Freitag: 8:30 bis 13:30 Uhr
Sonn- und Feiertag, sowie Ostern, 15. bis 18. April geschlossen

Der Eintritt ist frei.

Zur Ausstellung ist ein Katalog in der Reihe Kleine Ausstellungen erschienen:
65: Vom Nationalpark zum Bienenvolksbegehren. 50 Jahre Umweltministerium in Bayern. Eine Ausstellung des Bayerischen Hauptstaatsarchivs, München [1. Dezember 2020 - 26.3.2021]. Konzeption und Bearbeitung: Johannes Moosdiele-Hitzler, Thomas Paringer (Staatliche Archive Bayerns - Kleine Ausstellungen 65), München 2020, ISBN 978-3-938831-99-1, 72 S., zahlr. sw-Abb. -  € 4,00.

Hier geht es zur Archivierungsvereinbarung zwischen dem Landesbund für Vogelschutz und dem Bayerischen Hauptstaatsarchiv.

 

Eingestellt am 21. März 2022, aktualisiert am 26.4.2022.