Stadtarchiv Leutershausen

Stadtarchiv Leutershausen
Straße / HausnummerAm Markt 1-3
PLZ / Ort91578 Leutershausen
Telefon09823 9510
Fax09823 95150
Informationen
Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Internethttp://www.leutershausen.de
E-Mailstadtleutershausen.de
RegierungsbezirkMittelfranken
LandkreisAnsbach
Bestände

60 Urkunden (1318-1912), ca. 2000 Notariatsurkunden.

Ca. 260 Amtsbücher (1329-1992): u.a. 3 Stadtbücher.

Rechnungen: u.a. Crispinuspflege und -stiftung (1515-1923), Siechhauspflege und -stiftung (1642-1947), Heiligkreuzpflege (1623-1800), Kirchenstiftungen (1584-1922), Hacksche Stiftung (1740-1800), Heiligenrechnung der Kirche zu Buch (1793-1799), Viertelmeister (1741-1825), Foerstersche Stiftung (1807-1923), Kriegskosten/Einquartierung (1806-1842), Goppeltsche Wohltätigkeitsstiftung (1845-1923), Neuhofsche Stiftung (1845-1923), Arzbergersche Wohltätigkeitsstiftung (1845-1923), Müllersche Wohltätigkeitsstiftung (1865-1923), Dehmsche Wohltätigkeitsstiftung (1870-1923), Habeltsche Wohltätigkeitsstiftung (1875-1923), Ströhleinsche Wohltätigkeitsstiftung (1894-1923), Reinersche Wohltätigkeitsstiftung (1894-1923), Reutersche Leichenhausstiftung (1901-1921), Kleinkinderbewahranstalt (1907-1934), Kötzelsche Wohltätigkeitsstiftung (1903-1923), Wasserleitungskasse (1909-1934), Gasanstalt (1911-1915), Bayerleinsche Waisenpfründe (1911-1922), Automobilhalle (1912-1934), Körbersche Schenkung (1913-1923), Elektrizitätsanlage-Betriebskasse (1913-1915), Beleuchtungskasse (1916-1934), Krankenhauskasse (1914-1934), Lokalarmenkasse (1914-1934), Kriegsgefangene (1940-1945), Freiwilliger Arbeitsdienst (1933-1939), Zehent (1829-1836), Gemeindeschäferei (1844-1903), Schulkasse (1822-1987), Bürgermeister, Stadtkasse und Kämmerei (1661-1987).

Akten der kommunalen Verwaltung (1523-1990), darunter 303 Akten aus markgräflicher und preußischer Zeit (1523-1806).

Sammlungen: u.a. Karten und Pläne (1829-1982); 115 Ordner des Bildarchives.

Archivgut der eingemeindeten Orte Auerbach mit Bauzenweiler, Kressenhof und Oberramstadt (1907-1972); Bieg mit Hainhof, Höchstetten, Pfetzendorf und Zweiflingen (1826-1972); Brunst (1806-1978); Büchelberg mit Atzenhofen, Röttenbach (1833-1972); Eckartsweiler (1828-1976); Erlach (1826-1978); Erlbach (1793-1972); Frommetsfelden (1834-1972); Jochsberg (1743-1972); Mittelramstadt (1818-1972); Neunkirchen (1817-1972); Rauenbuch (1831-1972); Wiedersbach (1796-1972).


Archivgut des eingemeindeten Ortes Brunst auch als Depot im Staatsarchiv Nürnberg.

Zur Liste