Dokumentations- und Informationszentrum München des Bayerischen Rundfunks und des Süddeutschen Verlags (DIZ)

Dokumentations- und Informationszentrum München des Bayerischen Rundfunks und des Süddeutschen Verlags (DIZ)
Straße / HausnummerSendlinger Straße 8
PLZ / Ort80331 München
Telefon089 2183-8364
Fax089 2183-8395
Informationen
Öffnungszeiten

telefonisch oder per E-Mail tagsüber jederzeit erreichbar; keine Benützung vor Ort möglich

Internethttp://www.diz-muenchen.de
E-Mailrecherchediz-muenchen.de
RegierungsbezirkOberbayern
LandkreisMünchen-Stadt
Zuständigkeit

Unternehmen seit 1.4.1998. - Zusammenlegung der bisher getrennt arbeitenden Textarchive des Bayerischen Rundfunks und des Süddeutschen Verlags sowie des SV-Bilderdienstes.

Veröffentlichungen

Süddeutsche Zeitung auf CD-ROM (1945; 1995 ff.) und Themen-CD-ROMs.

Bestände

SZ-Recherchedienst: ca. 10 Millionen Presseausschnitte zu allen relevanten Themen und Personen der Zeitgeschichte in Dossiers aus der Süddeutschen Zeitung und aus meinungsbildenden Zeitungen und Zeitschriften des In- und Auslandes.

Medienport: Das Recherche-Portal des DIZ bietet unter www.medienport.de gezielten Zugriff auf die Süddeutsche Zeitung und weitere Entscheidermedien sowie Fachpublikationen.

Zeitungsbände: Münchner Neueste Nachrichten (seit 1896); Süddeutsche Zeitung (seit 1945).

SV-Bilderdienst: ca. 2 Millionen Bildmotive mit den Schwerpunkten Zeitgeschichte (ab ca. 1853), Personen, Reportagen und München.

Fotobestände

Fotosammlung: Sammelbestand unterschiedlicher Provenienz von 1880 bis zur Gegenwart mit

– Teilbestand des ehemaligen August Scherl Verlags Berlin,

– Reste des von der Kriegszerstörung nicht betroffenen Bestandes des Verlages Knorr & Hirth,

– Einzelbilder sowie Archive und Nachlässe verschiedener freier Fotografen und Agenturen,

– Aufnahmen der Fotografen der Süddeutschen Zeitung und

– Arbeiten von Regina Schmeken.

Inhaltliche Schwerpunkte:

– Presse- und Reportagefotografie zu lokalen, nationalen und internationalen Ereignissen und Themen ab 1950,

– Bildberichterstattung aus den 1920er und 1930er Jahren,

– Kriegsberichterstattung aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg,

– Porträtfotografie von Personen des öffentlichen Lebens.

Ca. 1,2 Millionen Fotos (s/w und farbig) digital per download abrufbar.

Zur Liste