Familienarchiv Wolfgang Jacobi (1894-1972)

Familienarchiv Wolfgang Jacobi (1894-1972)
Straße / HausnummerGraslitzer Straße 44
PLZ / Ort63741 Aschaffenburg
Telefon0521 179451
Fax0521 179461
Informationen
Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Internethttp://wolfgang-jacobi.de
E-Mailkienscherftext-worker.de
RegierungsbezirkUnterfranken
LandkreisAschaffenburg
Bestände

Das Archiv enthält:

  • Gedruckte Notenausgaben und Manuskripte der Kompositionen Jacobis
  • Publizierte musiktheoretische Schriften (Bücher) und Textmanuskripte Jacobis
  • Bildnerische Werke Jacobis, der zeitweise auch zeichnete und malte (Skizzenbücher, Aquarelle, Ölbilder)
  • Handschriftliche Werkverzeichnisse seiner Kompositionen
  • Familiendokumente (Taufschein, Heiratsurkunde u.Ä.)
  • Gutachten, Zeugnisse, Urkunden u.Ä.
  • Unterlagen von Verlagsverträgen u.Ä.
  • Fotografien (von Jacobi, der Familie, Freunden, Aufführungen etc.)
  • Gesammelte Korrespondenz: Briefe von Komponisten, Musikern, Wissenschaftlern, Freunden (wie Joseph Haas, Karl Amadeus Hartmann, Paul Hindemith, Philippine Schick, Hans Zender, Sigurd Rascher, Eugen Jochum, Paul Collaer, Erich Valentin, Alfons Ott u.v.m.) sowie maschinenschriftliche Durchschläge von Antwortschreiben Jacobis
  • Tonträger mit Jacobi-Werken darauf (Langspielplatten, Singles, Tonbänder, Musikkassetten und aus jüngerer Zeit CDs)
  • Programmhefte und -zettel von Konzerten (weltweit), Tagungen u.Ä.
  • Ausgeschnittene Rezensionen über Konzerte, Noten-Neuerscheinungen u.Ä. sowie sonstige Pressepublikationen (z.B. Porträts des Komponisten)
  • Alte Ausgaben von Musikzeitschriften (mit Artikeln über Jacobi)
  • (Musik)Bibliothek Jacobis (Fachbücher, sonstige Literatur, Noten von Werken anderer Komponisten, Schallplatten)
  • Publikationen aus jüngerer Zeit: Bücher, Lexikonbeiträge, Artikel u.Ä. über Jacobi und sein Schaffen, Noten-/Buch-Neuausgaben seiner Werke etc.

Von den Kompositionen Jacobis sind etwa 100 erhalten, die entweder in gedruckter und/oder Manuskriptform vorliegen. Besonders umfangreich ist die gesammelte Korrespondenz (mehrere gefüllte Aktenordner mit hunderten von Briefen) wie auch der Bestand an gesammelten Programmen und Pressepublikationen (zusammen ebenfalls mehrere hundert Dokumente).

Zur Liste