Auskünfte per Telefon, E-Mail und Post sind weiterhin möglich

Weiterlesen
Ausstellungsplakat

Eine virtuelle Ausstellung auf bavarikon unter Beteiligung der Staatlichen Archive Bayerns

Weiterlesen

- GESCHLOSSEN - Staatliche Archive bis zum 19.4.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen

 

Auskünfte per Telefon, E-Mail oder Post sind weiterhin möglich.

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus (SARS CoV-2) sind die staatlichen Archive bis zum 19.4.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen.

Trotz der Schließung der Gebäude für den Publikumsverkehr stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen Archive für Auskünfte weiterhin telefonisch, per E-Mail oder postalisch zur Verfügung.

Betroffen von der Schließung sind auch die derzeit laufenden Ausstellungen in den Staatsarchiven Amberg ("Die Geschichte der Post in der Oberpfalz im 19. und 20. Jahrhundert") und Augsburg ("Die "Erbpolizei" im Dritten Reich - Staatliche Gesundheitsämter in Schwaben").


Generaldirektion, Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Staatsarchiv München:

Baumaßnahmen Schönfeldstraße und Bauarbeiten Parkplatz Ludwigstraße (Aktualisierung: 23.01.2020)

In der Schönfeldstraße gibt es langfristig größere Baumaßnahmen (u.a. Abriß eines Hauses) und demzufolge Unzuträglichkeiten und Gefahrensituationen für Fußgängerinnen und Fußgänger. Den Besucherinnen und Besuchern, die das Staatsarchiv München (Schönfeldstr. 3) und das Bayerische Hauptstaatsarchiv (Schönfeldstr. 5) besuchen, wird empfohlen auf das Auto zu verzichten und gegebenenfalls über den Parkplatz zwischen Ludwigstr. 14 und 16 zu gehen. Bitte beachten Sie, dass aufgrund von Bauarbeiten die Zufahrt auf diesen Parkplatz über die Ludwigstraße derzeit nicht möglich ist. Als Alternative ist die Zufahrt über die Kaulbachstraße und dann entlang dem Gebäude der Staatsbibliothek möglich.

Lieferungen sollen auch über den Parkplatz geleitet werden.