Auf dieser Seite informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Nutzung personenbezogener Daten, welche die Staatlichen Archive Bayerns im Rahmen ihres Internetauftritts zur Erfüllung ihrer Aufgaben erheben und verarbeiten. Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Webseiten können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, diese Datenschutzerklärung gelegentlich erneut durchzulesen. Die Erklärung bezieht sich auf das gesamte Internetangebot der Staatlichen Archive Bayerns.

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne des Artikel 4 Nr. 7 DSGVO ist die Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns:

Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, Schönfeldstraße 5, 80539 München

E-Mail:poststellegda.bayern.de

Technische Umsetzung

Unser Web-Server wird durch das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung – IT-Dienstleistungszentrum des Freistaats Bayern – betrieben.

Anschrift: Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung – IT-Dienstleistungszentrum des Freistaats Bayern, St.-Martin-Straße 47, 81541 München. E-Mail: poststelleldbv.bayern.de

Protokollierung

Bei jedem Zugriff auf den Web-Server der Staatlichen Archive Bayerns werden folgende Zugriffsdaten gespeichert:

  • die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • der Name der aufgerufenen Datei
  • das Datum und die Uhrzeit der Anforderung
  • die übertragene Datenmenge
  • der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • die Beschreibung des verwendeten Webbrowsertyps bzw. des verwendeten Betriebssystems
  • die IP-Adresse des anfordernden Rechners.
     

Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zu technischen (Identifikation und Nachverfolgung unzulässiger Zugriffsversuche und Zugriffe auf den Web-Server) und oder internen statistischen Zwecken benötigt.Nach spätestens sieben Tagen werden die Daten durch Verkürzung der IP-Adresse auf Domain-Ebene anonymisiert, so dass es nicht mehr möglich ist, einen Bezug auf einzelne Nutzer herzustellen. Die nach der Anonymisierung erfolgende statistische Auswertung erfolgt ausschließlich durch Mitarbeiter der Staatlichen Archive Bayerns. Eine andere Verwendung, ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, erfolgt nicht. Eine personenbezogene Auswertung findet nicht statt.

Cookies

Im Informationsangebot der Staatlichen Archive Bayerns können Cookies verwendet werden. Cookies sind Text-Dateien, welche Ihr Web-Browser auf Ihrem Computer speichert. Dabei handelt es sich um sog. Session-Cookies. Sie werden beim Beenden des Browsers wieder entfernt. Die Speicherung der Daten hat den Zweck, den letzten Stand der jeweiligen Sitzung mit seinen Formularinhalten, den Einträgen der Merkzettel und den Suchergebnissen festzuhalten. Die Löschung dieser Daten erfolgt, ausgenommen der anonymen Sitzungs-ID sowie Dauer des Zugriffs, mit Beendigung der Sitzung. Sitzungs-ID und -dauer werden ausschließlich zu internen anonymisierten statistischen Zwecken genutzt. Nach ihrer Auswertung werden die gespeicherten Daten gelöscht.

 

E-Mails

E-Mails, die Sie an die Staatlichen Archive Bayerns senden, werden nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet. Die Mailadresse sowie die enthaltenen Informationen werden nicht anderweitig verwendet oder an Dritte weitergegeben.

Social Media

Die Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns greift auf die technische Plattform und die Dienste der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103 U.S.A. zurück. Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist die Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland.

Die Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns verweist auf die allgemeinen Datenschutzrichtlinien von Twitter. Dort finden Sie Angaben darüber, welche Daten von Twitter verarbeitet und zu welchen Zwecken die Daten genutzt werden. Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Twitter-Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“. Darüber hinaus können Sie bei Mobilgeräten (Smartphones, Tablet-Computer) in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff von Twitter auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Da es sich bei der Twitter Inc. um einen außereuropäischen Anbieter handelt, der eine europäische Niederlassung nur in Irland hat, ist dieser nach eigener Lesart nicht an deutsche Datenschutzvorschriften gebunden. Dies betrifft z. B. Ihre Rechte auf Auskunft, Sperrung oder Löschung von Daten oder die Möglichkeit einer Verwendung von Nutzungsdaten für Werbezwecke zu widersprechen.

 Soweit im Rahmen von Twitter eine Datenverarbeitung durch die Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns stattfindet, werden Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen unserer öffentlichen Aufgabenwahrnehmung verarbeitet (Art. 4 Abs. 1 Bayerisches Datenschutzgesetz – BayDSG i.V. m. Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) und f) i. V. m. Art. 6 Abs. 3 S. 1 Datenschutz-Grundverordnung – DSGVO). Wir haben dabei keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Twitter verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch haben wir insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Twitter die erlangten Daten auch außerhalb des Anwendungsbereichs der DSGVO verarbeitet.

 Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht explizit angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der Verweis auf die Seite der Staatlichen Archive Bayerns in Twitter ist grundsätzlich erlaubt.

Seitens der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns werden die von Twitter bzw. vom Nutzer zur Verfügung gestellten Daten nur zum Zwecke der eigenen Öffentlichkeitsarbeit verarbeitet. Anhand der von Twitter den Administratoren zur Verfügung gestellten allgemeinen Statistiken ist kein Rückschluss auf personenbezogene Daten bzw. die Identität bestimmter Personen möglich. Zudem werden sie nur in zusammengefasster Form ausgegeben.

Ihre Rechte

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung (Art. 15 DSGVO), ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) , Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Weiterhin haben sie auch das Recht, Beschwerde beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz einzulegen.

E-Mail: poststelledatenschutz-bayern.de

Fragen

Für Fragen hinsichtlich der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten steht Ihnen der Datenschutzbeauftragte der Staatlichen Archive Bayerns gerne zur Verfügung:

E-Mail:datenschutzbeauftragtergda.bayern.de