Archiv, Bestand, Signatur

Archiv:Staatsarchiv Amberg
Kapitel-Bezeichnung:Fürstentum Obere Pfalz, Kloster Waldsassen Urkunden
URN:urn:nbn:de:stab-ec7f86a4-9888-4687-97f2-286b2de7a4a45
Bestellsignatur:StAAM, Kloster Waldsassen Urkunden 690
Archivische Altsignatur:


Beschreibung des Archivales

Betreff:

Notar Heinrich Scheitler zu Würzburg beurkundet, dass Georg von Bibra, Kleriker der Diözese Würzburg, die Eichstätter Kanoniker Petrus von Seckendorf und Johannes Flurheim, den Vikar der Eichstätter Kirche Hermann Nulich, den Leutpriester in Wunsiedel [Lkr. Wunsiedel i.Fichtelgebirge] Heinrich Schonsteter, den Leutpriester in Römhild [Lkr. Hildburghausen, Thüringen], Georg von Eych und die Bamberger und Würzburger Kleriker Johannes Schonsteter und Konrd von Eych zu seinen Prokuratoren ernannte mit der Befugnis, das nächste in der Eichstätter Kirche frei werdende Kanonikat oder die dort zunächst frei werdende Pfründe für ihn zu übernehmen und mit der Vollmacht für sich einen Stellvertreter zu ernennen.


Urkunde auf Rückseite vom 6. November 1451: Konrad Thumer, eichstättischer Kleriker und kaiserlicher Notar, bezeugt, dass Hermann Mülich, Kanoniker von St. Willibald in Eichstätt und Prokurator Georgs von Bibra, Kleriker der Würzburger Kirche, kraft der ihm von letzterem in rückwärtsstehender Urkunde übertragenen Vollmacht die Kanoniker Erhard Wittauer von St. Willibald zu Eichstätt und Georg Heyder der Hl. Marie zu Novumcollum zu seinen Stellvertretern ernennt.

Äußere Beschreibung:

Or., Perg., lat., unbesiegelt.

Laufzeit:11. Oktober 1449
Gattung:Urkunden
Bilder:2 Bilder

Ausstellungsort:Hildburghausen

Provenienz:

Kloster Waldsassen Urkunden