Archiv, Bestand, Signatur

Archiv:Staatsarchiv Amberg
Kapitel-Bezeichnung:Fürstentum Obere Pfalz, Kloster Waldsassen Urkunden
URN:urn:nbn:de:stab-d5d0091e-5b52-469f-948e-6209ee1305d42
Bestellsignatur:StAAM, Kloster Waldsassen Urkunden 1214
Archivische Altsignatur:


Beschreibung des Archivales

Betreff:

Phillip, Markgraf zu Baden, und Erich, Herzog zu Brundtschwygk und Lunenburg, verordnete Kommissäre, und Gerwick, Abt des Klosters Weingarten [OA. Ravensburg in Württemberg], entscheiden im Streit zwischen Pfalzgraf Friedrich und Abt Niclas und dem Konvent des Klosters Waldsassen.
Abt Niclas resigniert freiwillig und erhält vom Kloster eine jährliche Rente.
Die vom Pfalzgrafen in Eidespflicht genommenen Amtleute des Klosters werden wieder daraus entlassen.
Abt Niclas soll alle Urkunden, Kleinodien und Silbergeschmeide des Klosters, die er beim Verlassen des Klosters mitgenommen hat, zurückgeben und u.U. darüber Rechnung ablegen.
Der in Amberg gefangengehaltene Prior wird nach Urfehde entlassen und wieder zum Konvent zugelassen.
Pfalzgraf Friedrich wird über die ihm vom Kloster unter Abt Niclas geliehenen Gelder mit dem Kloster einen Vergleich schließen.

Äußere Beschreibung:

Or., Perg., Siegel 1 und 6 fehlen, Siegel 4 und 5 Rest.

Laufzeit:30. August 1526
Gattung:Urkunden
Bilder:2 Bilder

Ausstellungsort:Speyer

Provenienz:

Kloster Waldsassen Urkunden