Archiv, Bestand, Signatur

Archiv:Staatsarchiv Würzburg
Kapitel-Bezeichnung:G-Akten
URN:urn:nbn:de:stab-5ee86483-12fc-41cb-b5e0-0fde7abe92c75
Bestellsignatur:StAWü, G-Akten 12946
Archivische Altsignatur:

G-Akten 12946

Beschreibung des Archivales

Betreff:

Akten der markgräflichen Regierung zu Ansbach, betrifft die Verwaltung des Klosters Kitzingen, Verleihung von jährlich 20 fl. an Katharina von Schornstat, die Frau des Claus von Posseck, aus dem Klosterfond, Bitte des Wolf von Crailsheim, an seine Hintersassen zu Mainsondheim Holz aus dem Klosterforst zu verkaufen; Verpachtung des dem Kloster zuständigen Fahrs zu Heidingsfeld; Einfall des Daches der Klosterkirche; Einbringung des dem Kloster zuständigen Weinzehnten; Beschädigung des Klosterforstes; des Klosters Wein- und Getreidevorrat, Türkensteuer der Klosteruntertanen; Differenzen zwischen den Verwaltern Philipp von Wichsenstein und Hans Schmidt; Verpflichtung der Klosterhintersassen; Protest des Bischofs gegen Nichtbesetzung des Klosters und Korrespondenz deshalb mit den Kurfürsten Augustus von Sachsen und Joachim von Brandenburg; die vom Klosterbüttner verlangte Lohnerhöhung; Verleihung der Pfarrei Buchbrunn; Mangel an einem Väsierer; Verheiratung des Klosterverwalters Schmidt; Reparatur der Mainbrücke zu Kitzingen; Sendung von 2000 Fechtern nach Küstrin; Streit zwischen der Witwe des Philipp von Wichsenstein und den Ehehalten des Klosters; Bitte der Gemeinde Hoheim um Nachlaß des Ungelds und um Verstrickung etlicher Malter Korn (auch Kretzer und Contz Biber werden in dem Akt erwähnt)

Laufzeit:1550 - 1560, 1567
Sprache:ger
Gattung:Akten

Provenienz:

G-Akten

Sprache:ger