Fotografieren mit Handys und Digitalkameras ab sofort erlaubt!

In den Lesesälen der Staatlichen Archive Bayerns können Benutzerinnen und Benutzer unter Beachtung bestimmter Regeln Fotografien aus Archivalien mit Handy- und sonstigen Digitalkameras anfertigen

Die Erstellung eigener Fotos aus dem Archivgut setzt die Unterzeichnung einer entsprechenden Erklärung und Beachtung der darin festgelegten Regeln voraus.

Grundsätzlich zugelassen sind Akten und Amtsbücher.

Aus rechtlichen und konservatorischen Gründen NICHT zugelassen sind:

  • Archivalien, deren Laufzeitende weniger als hundert Jahre zurückliegt, derzeitiges Laufzeitende vor 1919 (Ausnahme: Grundsteuerkataster dürfen ohne zeitliche Einschränkung fotografiert werden)
  • Amtsbücher und gebundene Akten, die sich nicht problemlos auf 120° öffnen lassen
  • Archivalien mit mechanischen Vorschädigungen
  • Archivalien mit Überformat (größer als die nutzbare Tischfläche)
  • Karten und Pläne
  • Fotobestände
  • Urkunden

Die Herstellung von Reproduktionen durch die staatlichen Archive (§ 8 Abs. l Satz 2 Archiv-BO) entsprechend dem Gebührenverzeichnis für Reproduktionen ist auch künftig in vollem Umfang möglich. Weitere Hinweise dazu finden Sie hier.