2 Stellenangebote

Die Online-Findmitteldatenbank der Staatlichen Archive Bayerns steht wegen umfangreicher Wartungsarbeiten voraussichtlich bis zum 5. August 2015 nicht zur Verfügung.

Übungsplattform zur Entzifferung deutscher und lateinischer Handschriften

für die bayerischen Gemeinden und Landratsämter (EAPl)
mit Verzeichnis der Aufbewahrungs­fristen


 

 

 


Buchcover

 


Textbeispiel

Übungsbuch Deutsche Schriftkunde
Schriftbeispiele des 12. bis 20. Jahrhunderts aus bayerischen staatlichen Archiven

Eine „möttsembel“, eine besondere Delikatesse also, hatte der Maurersohn Baltasar Carl seiner Geliebten vom Tölzer Jahrmarkt mitgebracht. Noch spät am Abend stieg er bei ihr durchs Fenster ein, um seine Gabe zu überbringen. Was dann passierte, war tragisch und offenbart menschliche Abgründe – allerdings nur dem, der das Gerichtsprotokoll aus dem Jahr 1705 lesen kann. Leider sind die schwungvoll hingekratzten Zeilen des Gerichtsschreibers für Ungeübte kaum zu entziffern.

Zur Einübung in alte Schriftbilder haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatlichen Archive Bayerns nun eine Leseanleitung mit Beispieltexten aus unterschiedlichen Epochen erstellt. Damit kann man das Lesen der Deutschen Schrift, aber auch der lateinischen Schriften der Vergangenheit Schritt für Schritt selbst erlernen. Die gesammelten Schriftbeispiele sind als Buch erhältlich, aber auch online.
Unter http://www.gda.bayern.de/DigitaleSchriftkunde kann sich jeder selbst an kniffligen Schriften und Abkürzungen aus den Schreibstuben früherer Jahrhunderte versuchen.

 


 


Ausstellungs-
plakat

 


Plan: Synagoge
Ingenheim

 


Plan: Marktplatz-
brunnen
Wunsiedel

Der Baukunstausschuss König Ludwigs I.

Mit der Gründung des Baukunstausschusses 1829 läutete Ludwig I. seine Reformen in der Staatlichen Bauverwaltung ein. Als oberstes Gremium sollte der Ausschuss, besetzt mit hochkarätigen Architekten seiner Zeit, über die staatlichen, kommunalen und durch Stiftungen verwirklichten Bauten in Bayern wachen. Ob Rathaus, Gefängnis, Kirche, Synagoge oder Brunnen - die vom Baukunstausschuss betreuten Bauten sollten Vorbildcharakter haben. Mitglieder des Ausschusses waren unter anderem Leo von Klenze, Friedrich von Gärtner, Johann Gottfried Gutensohn, Friedrich Ziebland und Joseph Daniel Ohlmüller. Zwei Vitrinen und mehrere Stellwände mit etwa 40 Exponaten gewähren einen Einblick in die Geschichte und das Tätigkeitsspektrum des Baukunstausschusses.

 

Eine Ausstellung des Bayerischen Hauptstaatsarchivs

Ausstellungsort:
Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Hauptgebäude Schönfeldstraße 5, 1. OG (Treppenhaus)

Ausstellungszeitraum:
21.07.2015 - 08.09.2015
Mo-Do 08:30-18:00, Fr 08:30-13:30

Der Eintritt ist frei.
Führung für Gruppen nach telefonischer Anmeldung (089/28638-2596).

 


 


Programm

 


Flyer

Im Schutz des Engels
1000 Jahre Kloster Michaelsberg Bamberg
1015-2015

Eine Ausstellung an fünf Standorten in Bamberg. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.


 

 

Plakat
Plakat

 

Programm

Verbündet mit Napoleon
Eine schicksalhafte Allianz für Bayern und Coburg

200 Jahre nach der Niederlage Napoleons (1769-1821) bei Waterloo 1815, seiner endgültigen Abdankung und seiner Verbannung nach St. Helena wird die Geschichte des Feldherrn und Kaisers der Franzosen aus dem Blickwinkel der ehemaligen Verbündeten Bayern und Sachsen-Coburg-Saalfeld erzählt.

In der Ausstellung sind Exponate aus den Coburger Sammlungen zu sehen. Auch Archivalien aus dem Staatsarchiv Coburg geben Auskunft über historische Zusammenhänge.

Ausstellungszeitraum:
18.06.2015 - 21.08.2015
Mo-Do 10-17 Uhr
Fr/Sa 10-13 Uhr
Während der Schulferien: Mo-Fr 10-13 Uhr

Ausstellungsort:
Landesbibliothek Coburg, Foyer, Schloss Ehrenburg, Schlossplatz 1, 96450 Coburg

Der Eintritt ist frei

Veranstaltet von der vhs Coburg-Stadt und Land in Zusammenarbeit mit den Kunstsammlungen der Veste Coburg, der Landesbibliothek und dem Staatsarchiv Coburg

 


 

 

Community as opportunity. The creative archives' and users' network (co:op)

Gemeinsam mit 17 Archiven und Forschungseinrichtungen aus 11 europäischen Ländern beteiligen sich die Staatlichen Archive Bayerns am EU-Projekt co:op.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die offizielle Projektseite.

 


Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns
Schönfeldstr. 5
80539 München

Tel.: +49 89/28638-2482
Fax: +49 89/28638-2615
E-Mail: poststelle@remove-this.gda.bayern.de
Wenn Sie uns eine E-Mail senden, so wird Ihre Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet.

Wichtige Hinweise

 


Staatsarchiv Würzburg:
Das Staatsarchiv Würzburg ist ab 01.03.2015 bis auf weiteres jeweils am Montag für den Benützerverkehr geschlossen.

Abt. IV Kriegsarchiv des Bayerischen Hauptstaatsarchivs:
Die Abt. IV Kriegsarchiv des Bayer. Hauptstaatsarchivs ist vom Montag, dem 18.05.2015 bis voraussichtlich Freitag, dem 31.07.2015 für den Benützerverkehr geschlossen.

Bayerisches Hauptstaatsarchiv:
Das Bayerische Hauptstaatsarchiv (Abt. I, II, III, V und IV Kriegsarchiv, Leonrodstraße) ist am Donnerstag, dem 30.07.2015 für den Benützerverkehr bereits ab 16:00 Uhr geschlossen.

Staatsarchiv München:
Das Staatsarchiv München ist am Donnerstag, dem 30.07.2015 für den Benützerverkehr bereits ab 16:00 Uhr geschlossen.