Buchpräsentation der Archivinventare zu den Beständen des Bayerischen Landtags mit Ilse Aigner, MdL, Präsidentin des Bayerischen Landtags und Markus Blume, MdL, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst

Am 7. Juli 2022 wurden im Bayerischen Landtag die von Renate Herget und Stefan Thiery bearbeiteten Archivinventare für die im Bayerischen Hauptstaatsarchiv verwahrten Archivbestände vorgestellt.

Pressefoto: v.l.n.r.: Dr. Bernhard Grau (Direktor des Hauptstaatsarchivs), Dr. Margit Ksoll-Marcon (Generaldirektorin der Staatlichen Archive), Ilse Aigner, MdL (Präsidentin des Bayerischen Land-tags), Markus Blume, MdL (Staatsminister für Wissenschaft und Kunst).

Pressefoto: v.l.n.r.: Dr. Bernhard Grau (Direktor des Hauptstaatsarchivs), Dr. Margit Ksoll-Marcon (Generaldirektorin der Staatlichen Archive), Ilse Aigner, MdL (Präsidentin des Bayerischen Landtags), Markus Blume, MdL (Staatsminister für Wissenschaft und Kunst) (Foto: Rolf Poss; Bildarchiv Bayerischer Landtag).

Die Inventarbände bilden den sichtbaren Abschluss mehrjähriger Ordnungs- und Verzeichnungsarbeiten am Bestand Bayerischer Landtag und enthalten Kurzinformationen zu knapp 10.300 Akten und Bänden. Die Überlieferung setzt ein mit der ersten Sitzungsperiode nach Verkündung der Verfassung des Königreichs im Jahre 1818 und reicht bis in die Weimarer Zeit. Kunstminister Markus Blume, MdL, betonte: „Archive sind unser kollektives Gedächtnis: Die Überlieferung des Bayerischen Landtags von 1818 bis 1934 ist ein einzigartiges Zeugnis unserer traditionsreichen bayerischen Verfassungs- und Demokratiegeschichte. Ihre vollständige Erschließung ist ein echter Gewinn für Demokratiebildung und Identitätsstiftung in Bayern: Denn der Blick zurück ist wichtiger Gradmesser für Entscheidungen von morgen. Mein Dank gilt allen, die diese Publikation möglich gemacht haben – im Landtagsarchiv und im Bayerischen Hauptstaatsarchiv“. Landtagspräsidentin Ilse Aigner, MdL, hob hervor: „Jeder, der etwa die Schulgeschichte in Bayern aufarbeiten oder die Entwicklung der Landwirtschaftspolitik nachzeichnen will, kommt an den Archivinventaren nicht vorbei. Durch diese Findbücher wird Demokratiegeschichte erkundbar. So wird die gesamte Bandbreite des politischen Lebens und legislativer Entscheidungen nachvollziehbar.“

Die schriftliche Überlieferung der Ständeversammlung bzw. ab 1848 des Bayerischen Landtags, der bis zur Auflösung durch die Nationalsozialisten im Jahre 1934 in der Münchner Prannerstraße tagte, befindet sich seit 2004 im Bayerischen Hauptstaatsarchiv. Für das archivreife Schriftgut aus der Zeit nach der Wiedererrichtung im Jahr 1946 unterhält der Landtag ein eigenes Archiv.

Der herausragende Wert der Landtagsbestände für Forschungen zur Geschichte von Staat und Gesellschaft in Bayern steht außer Frage. Während die Plenarsitzungen in gedruckter Form vorliegen, dokumentieren die Akten des Landtags auch die Tätigkeit der parlamentarischen Ausschüsse und damit das Zustandekommen der Plenarbeschlüsse. Vor allem das Gesetzgebungs- und Haushaltsrecht des Parlaments findet darin seinen sinnfälligen Ausdruck. Eingaben und Beschwerden machen dagegen deutlich, wo die Bürger der Schuh drückte. Teil der Überlieferung ist auch eine Prunkausgabe der Verfassung von 1818, auf die der Monarch bei seinem Regierungsantritt vor beiden Kammern des Parlaments den Verfassungseid ablegte.

Zum Erscheinen des Werkes haben großzügige Zuwendungen des Bayerischen Landtags, des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und des Vereins der Freunde und Förderer des Bayerischen Hauptstaatsarchivs beigetragen.


Bibliographische Angaben:
59/1: Bayerisches Hauptstaatsarchiv. Bayerischer Landtag. Kammer der Reichsräte (Bayerische Archivinventare 59/1), München 2011, ISBN 978-3-938831-31-1, 592 Seiten

59/2: Bayerisches Hauptstaatsarchiv. Bayerischer Landtag. Kammer der Abgeordneten. I. Ausschuss: Justizwesen, II. Ausschuss: Finanzwesen (Bayerische Archivinventare 59/2), München 2011, ISBN 978-3-938831-32-8, 656 Seiten

59/3: Bayerisches Hauptstaatsarchiv. Bayerischer Landtag. Kammer der Abgeordneten: III. Ausschuss: Staatsorganisation, Innere Angelegenheiten, Militär und Äußere Beziehungen, V. Ausschuss: Beschwerden, VI. Ausschuss: Petitionen. – Verfassungsurkunden; Eröffnung, Abschied und Schließung von Ständeversammlung bzw. Landtag (Bayerische Archivinventare 59/3), München 2021, ISBN 978-3-938831-33-5, 484 Seiten

59/4: Bayerisches Hauptstaatsarchiv. Bayerischer Landtag. Kammer der Abgeordneten 1819–1918 und Bayerischer Landtag 1919–1934: Verwaltungsakten, Archivariatsakten. – Verhandlungen des Landtages 1919–1933 (Bayerische Archivinventare 59/4), München 2021, ISBN 978-3-938831-34-2, 840 Seiten

Alle vier Bände wurden von Renate Herget und Stefan Thiery bearbeitet, jeder Band kostet € 25,00; alle Bände sind im Buchhandel erhältlich.

Online-Findmittel:
Landtag 1/1: Kammer der Reichsräte Matrikel:https://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Findbuch/93834
Landtag 1/2: Kammer der Reichsräte Akten:https://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Findbuch/93835
Landtag 2: Kammer der Abgeordneten I., II., III., V. und VI. Ausschuss:https://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Findbuch/93836
Landtag 3: Verfassungen, Landtagsabschiede:https://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Findbuch/93837
Landtag 4: Verwaltungsakten:https://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Findbuch/93838
Landtag 5: Landtag 1919-1933: https://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Findbuch/93839

Digitalisate:
Verfassung von 1808, Sig. Landtag 10190:
https://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Archivalie/5340275/
Verfassung von 1818, Sig. Landtag 10295: ↗https://www.gda.bayern.de/findmitteldb/Archivalie/5340280/


Weitere Fotos zur Veranstaltung unter:
https://www.bayern.landtag.de/aktuelles/presse/pressefotos/

 

Veröffentlicht am 08.07.2022