Lug und Trug - Tag der Archive am 7. März 2020 im Staatsarchiv München

Das Staatsarchiv München öffnet allen Interessierten am 7. März von 12 bis 19 Uhr seine Türen.

Lug und Trug - Plakat zum Tag der Archive im Staatsarchiv München

Lug und Trug - Plakat zum Tag der Archive im Staatsarchiv München

Flyer zum Tag der Archive im Staatsarchiv München

Flyer zum Tag der Archive im Staatsarchiv München

Bundesweit wird am ersten Märzwochenende der 10. Tag der Archive veranstaltet. Mehrere hundert Archive in Deutschland öffnen die Türen zu ihren Schatzkammern und zeigen ihre Arbeit mit historischen Dokumenten.

Programm des Staatsarchivs München:

Lesung

  • Winfried Frey liest aus Akten zu kuriosen Betrugsfällen aus Oberbayern:
  • Ein Münchner Bankenskandal (Adele Spitzeder)
  • Liebe unter Bedingungen (Heiratsschwindler Graf von Falkenburg)
  • Die Heilsbringer vom anderen Stern (Der Venusfall)
  • Der gescheiterte Gesundmacher (Krebsarzt Dr. Issels)
  • Uhrzeit: ab 14.45 Uhr, Ort: Lesesaal, 1. Stock  (Voranmeldung ist nicht erforderlich)

Begleitprogramm "Das Staatsarchiv in seinen verschiedenen Facetten"

  • Führungen zu jeder vollen Stunde (Treffpunkt Foyer, EG) mit wechselnden Schwerpunkten: Blick hinter die Kulissen (Allgemeine Magazinführung), Sex and Crime, Dem Unrecht auf der Spur (NS-Zeit), Heimat und Ahnen erkunden (Heimat- und Familienforschung) (max. 20 Teilnehmer, bei Bedarf werden zusätzliche Führungen angeboten, Voranmeldung ist nicht erforderlich)
  • Bücherbazar
  • Kleiner Ausschnitt aus Carl Orffs ASTUTULI mit dem Ensemble des Münchner Marionettentheaters, Uhrzeit: 14 Uhr

Ansprechpartnerin

  • Dr. Ulrike Claudia Hofmann, Tel. 089/28638-2539; E-Mail: poststelle@stam.bayern.de

Eingestellt am: 06.02.2020