Archiv des Erzbistums Bamberg

Archiv des Erzbistums Bamberg
Straße / Hausnummer Regensburger Ring 2
PLZ / Ort 96047 Bamberg
Telefon 0951 502-2520
Fax 0951 502-2559
Informationen
Öffnungszeiten

Mo.-Mi. 8-16 Uhr, Voranmeldung ist erforderlich

Tel. 0951/502-2533

Internet https://archiv.kirche-bamberg.de
E-Mail archiverzbistum-bamberg.de
Regierungsbezirk Oberfranken
Landkreis Bamberg-Stadt
Zuständigkeit

Schriftgut des erzbischöflichen Ordinariats, des Metropolitankapitels und des Konsistoriums seit 1818/1821; daneben auch Zuständigkeit für das Schriftgut der Dekanate und Pfarreien sowie derjenigen kirchlichen Vereine, Verbände und Institutionen, die kein eigenes Archiv führen.

Veröffentlichungen

Führer durch die Bistumsarchive der katholischen Kirche in Deutschland, Siegburg ²1991, S. 74-78 (mit weiterführender Literatur).

Bestände

Die Bestände gliedern sich in folgende Hauptabteilungen:
1. Kirchliche Oberbehörden vor 1818/1821 Gesamtumfang ca. 300 lfm) mit den Untergruppen
a) Geistliche Regierung bis 1808
:
Urkunden des Fürstbischofs und des Domkapitels ab 1178, Vikariatsprotokolle (1548-1808) und Akten zur Bistumsverwaltung (Visitationsakten, Pfarrakten, Dekanatsakten, Akten über Stifte, Klöster und Wohltätigkeitsanstalten, Steuersachen, Criminalia, 15. Jh. - 1808);
b) Konsistorium (1627-1807);
c) Regierungspräsidium des bischöflichen Generalvikariats (1808-1821).

2. Erzbistum Bamberg ab 1818/1821:
Schriftgut, erwachsen aus den Registraturen der Erzbischöfe, des Metropolitankapitels (mit Personalakten der Kapitelsmitglieder), des Generalvikariats (mit Personalakten der Geistlichkeit ab ca. 1870), des Ordinariats und des Offizialats.

3. Diözesane Studien- und Bildungseinrichtungen und zugehörige Stiftungen
(Priesterseminar, Klerikalseminarstiftung und Seminar Ottonianum Bamberg).

4. Kirchliche Vereine und Vereinigungen:
u.a. Gesellenverein Bamberg, St. Heinrichsverein, Marianische Herren- und Bürgersodalität bei St. Jakob, Kunigundenstift Bamberg, Impressenstiftung Bamberg).

5. Deponierte Pfarrarchive
Pfarrmatrikel aller Pfarreien des Erzbistums vor 1875, 
220 Pfarrarchive.

6. Sammlungen und Nachlässe:
u.a. Fotoarchive des St. Heinrichsblattes und des Bamberger Volksblattes; ca. 390 Nachlässe von Bischöfen, Priestern, Architekten und Künstlern.
Reste des Schlossarchivs Redwitz der Freiherren von Redwitz liegen als Depot hier.

 

Fotobestände

Bildarchiv St. Heinrichsblatt: Abgabe der Redaktion der Kirchenzeitung für das Erzbistum Bamberg „Heinrichsblatt“, enthält teilweise auch Fotografien aus der Redaktion der 1969 aufgelösten katholischen Tageszeitung „Bamberger Volksblatt“ mit den jeweiligen Lokalausgaben. – Stadtbildfotografie mit Ortsansichten, Straßen- und Platzansichten, Architekturaufnahmen von Kirchen, öffentlichen und privaten Gebäuden; Objektfotografie von religiösen Kleindenkmalen; Porträtfotografie; Pressefotografie und Fotodokumentationen von Ereignissen aus den Bereichen Kirche, Kommunales, Kultur, Wirtschaftsleben und Verkehr im Gebiet des Erzbistums Bamberg; ca. 10.000 Aufnahmen aus dem Zeitraum um 1950–1980. – Positive.

Bildarchiv Volksblatt, AEB, Rep. 80 Slg 6/3: Abgabe der Redaktion der katholischen Tageszeitung „Bamberger Volksblatt“ mit den jeweiligen Lokalausgaben, enthält teilweise auch Fotografien aus der Bildredaktion der Kirchenzeitung für das Erzbistum Bamberg „Heinrichsblatt“. – Porträtfotografie von Geistlichen und Personen des öffentlichen Lebens aus dem Gebiet des Erzbistums Bamberg sowie den angrenzenden Landkreisen Hassfurt und Ebern; Pressefotografie und Fotodokumentationen von Ereignissen aus den Bereichen Kirche, Kommunales, Kultur, Wirtschaftsleben und Verkehr im Gebiet des Erzbistums Bamberg sowie den angrenzenden Landkreisen Hassfurt und Ebern; Orts- und Stadtbildfotografie; ca. 10.000 Aufnahmen aus dem Zeitraum um 1950–1980. – Positive.

Priesterseminar: Abgabe des Bamberger Priesterseminars. – Porträtfotografie und Fotoalben mit Gruppen- und Einzelporträts von Priesteramtskandidaten und Geistlichen aus dem Gebiet des Erzbistums Bamberg; Aufnahmen von Bamberger Atelierfotografen: u.a. Bernhard Haaf, Maximilian Kohler, Andreas Russler, Xaver Simson, Gustav Sternitzki; ca. 2500 Aufnahmen aus dem Zeitraum von ca. 1870–1940. – Positive.

Fotosammlung, AEB, Rep. 80 Slg 6: Sammelbestand unterschiedlicher Provenienz, im Archiv gebildet aus Schenkungen und Ankäufen sowie der archiveigenen Dokumentation und Reproduktion. – Porträtfotografie und Gruppenbilder; Objektfotografie von religiösen Kleindenkmalen; Architekturfotografie von kirchlichen und weltlichen Gebäuden; Orts- und Stadtbildfotografie; Fotodokumentationen von Ereignissen aus den Bereichen Kirche, Kommunales, Kultur, Wirtschaftsleben und Verkehr im Gebiet des Erzbistums Bamberg; u.a. Aufnahmen der Fotografen Alois Erhardt (Bamberg), Bernhard Haaf (Bamberg), Wilhelm Kröner (Bamberg), Rudolf Kurz (Wien), Karl Müller (Bamberg); ca. 4000 Aufnahmen aus dem Zeitraum von ca. 1850 bis 2009. – Positive, Negative.

Fotosammlung Glockenenteignung, AEB, Rep. 80 Slg 6/1: Schenkung, im Archiv gebildete Sammlung. – Objektfotografie von Glocken aus Kirchen und Kapellen im Landkreis Bamberg; 77 Aufnahmen aus den Jahren 1917 und 1918. – Glasplatten, Positive.

Nachlass Leo Veth, AEB, Rep. 70 NL 36: Nachlass des Geistlichen und Hobbyfotografen Leo Veth (1900–1974). – Architekturfotografie, u.a. Dokumentation des Baus der Kirche St. Martin in Nürnberg mit Bildern der Notkirche zwischen 1925 und 1935; Landschaftsfotografie aus dem Landkreis Lichtenfels; Reisefotografie aus Nordbayern (z.B. Gebiet um Rothenburg o. T., Hersbrucker Schweiz), aus der Pfalz, aus Ober– und Niederbayern (z.B. Berchtesgaden, Burghausen, Ettal, Oberammergau, Zugspitzgebiet) und aus dem Gebiet um den Bodensee; Fotodokumentationen von Familienfeiern; ca. 400 Aufnahmen aus den Jahren 1925 bis 1940. – Glasplatten.

Nachlass Franz Friedrich, AEB, Rep. 70 NL 68: Nachlass des Sammlers Franz Friedrich (1907–1994). – Stadtbildfotografie mit Ortsansichten, Straßen- und Platzansichten, Architekturfotografie von kirchlichen und weltlichen Gebäuden aus Stadt und Landkreis Bamberg, Stadt und Landkreis Forchheim sowie Stadt und Landkreis Lichtenfels; Porträtfotografie; ca. 350 Aufnahmen aus den Jahren von ca. 1870 bis 1960. – Positive.

Nachlass Christoph Behringer, AEB, Rep. 70 NL 105: Nachlass des Geistlichen und Hobbyfotografen Christoph Behringer (1874–1945). – Porträtfotografie und Gruppenbilder; Ortsbildfotografie mit Straßen- und Platzansichten und Architekturfotografie von Kirchen und Kapellen aus dem nördlichen Landkreis Bamberg und dem Landkreis Lichtenfels; Landschaftsfotografie; ca. 2000 Aufnahmen aus den Jahren um 1915 bis 1935. – Glasplatten.

Nachlassteil Heinrich Mayer, AEB, Rep. 70 NLT 23-Foto: Teilnachlass des Geistlichen und Professors für christliche Kunst Heinrich Mayer (1881–1957). – Ortsbildfotografie mit Ortsansichten, Straßen- und Platzansichten sowie Architekturaufnahmen von kirchlichen und weltlichen Gebäuden aus dem Gebiet des Erzbistums Bamberg; Objektfotografie von kunstgeschichtlich bedeutenden Kleindenkmalen; Reisefotografie aus Bayern, Ostdeutschland, Polen, Österreich und Frankreich; ca. 2000 Aufnahmen aus den Jahren um 1930 bis 1935. – Glasplatten.

Nachlass Carl Bauer, AEB, Rep. 70 NLT 200: Nachlass des Bamberger Fotoateliers Carl Bauer. – Überwiegend Porträtfotografie; teilweise Orts- und Stadtbildfotografie mit Straßen- und Platzansichten sowie Architekturfotografie von kirchlichen und weltlichen Gebäuden aus Stadt und Landkreis Bamberg; ca. 100.000 Aufnahmen aus den Jahren um 1930 bis 2001. – Glasplatten, Negative.

Zur Liste